Auf der Klassikwelt Bodensee, die vom 3. bis 5. Juni 2016 auf dem Messegelände in Friedrichshafen stattfindet, kommen die Freunde der klassischen Mobilität zusammen. Über 800 Aussteller, Clubs und Teilnehmer präsentieren sich auf dem Messegelände in zehn Hallen auf 85 000 qm Fläche.

Automobile, Motorräder, Boote oder historische Flugzeuge bis hin zu Uhren, Bekleidung und Zubehör – hier haben Fans die Qual der Wahl. Angebote für Oldtimer Rallyes, Reisen, Hotels und seltene Accessoires runden das riesige Angebot ab. Das neue Hallenkonzept bietet nun in der B-Achse den reinen Business-Bereich, während die A-Achse für Sonderschauen, Clubs und Aktionsbereiche vorgesehen ist.
Oldtimer im Originalzustand sind nach wie vor gefragt und besonders wertvoll. Umso wichtiger ist das Thema der fachgerechten Restaurierung. Fachbetriebe geben Tipps zur Bearbeitung von Blech und Leder oder zum Motor oder der Elektrik und auch die „Lebende Werkstatt“ der Fahrzeugakademie Schweinfurt ist wieder mit Live-Vorführungen dabei. Der Teilemarkt in Halle B1 ist das Herzstück der Oldtimermesse. Bei über 120 Teilemarkt-Ausstellern suchen die Experten nach den dringend benötigten Ersatzteilen für ihren betagten Liebling.
Weitere Tipps erhalten die Besucher bei den Clubwelten. Hier treffen sich neben über 100 Clubs der klassischen Marken wie Audi und Mercedes, BMW, Alfa oder Opel, auch der Lancia Delta Integrale Club Montafon oder der Glas Automobilclub International zu Benzingesprächen. In Sonderschauen werden der Mythos Porsche und 100 Jahre BMW in Szene gesetzt. „Vive la France“ richtet sich an frankophile Menschen und ihre Verbundenheit zu französischen Automobilen. Die Halle B4 wird zum Mekka für Fans chromblitzender US-Cars. Bei den Vintage-Demo-Racings auf dem ZF-Motodrom können Oldtimer-Fans pures Rennsport-Feeling hautnah erleben. Als besonderes Highlight gibt es am Freitag- und Samstagabend eine Klassikwelt Parade und das Vintage Racing auf der großen Messemeile.
Die wohl spektakulärste Vorführung am Himmel bei der Airshow der Klassikwelt Bodensee wird Rainer Wilke auf einem Helikopter des Typs Bo 105 C zeigen. Der routinierte Pilot fliegt seit vielen Jahren bei den Flying Bulls in Salzburg und ist einer von nur einer Handvoll Fliegern weltweit, die eine Kunstfluglizenz für Hubschrauber besitzen. Wilke zeigt mit seiner Bo 105 Manöver, von denen noch vor einigen Jahren geglaubt wurde, dass sie unmöglich mit einem Helikopter geflogen werden können. Rollen und Loopings – den Besucher der Klassikwelt Bodensee wird schon beim Zuschauen dieser Flugfiguren schwindlig. Dabei ist der Helikopter Bo 105 selbst schon ein Oldtimer: Der Hubschrauber mit zwei Turbinen wurde bereits in den 60er Jahren entwickelt und ist bis heute sowohl in zivilen als auch militärischen Versionen weltweit eingesetzt.

Die Klassikwelt Bodensee 2016 findet von Freitag, 3. bis Sonntag, 5. Juni 2016 täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr statt. Die Tageskarte kostet 16 Euro, ermäßigter Eintritt 14 Euro.

www.klassikwelt-bodensee.de

Bild & Text: Thomas Jäckle