Wir wissen nicht, ob das Wort Perfektionismus tatsächlich auf etwas zutrifft. Ein Automobilbauer scheint aber ziemlich nah dran zu sein. Wie sollte man es sonst erklären, dass ein Neunelfer bis heute eine unverwechselbare Silhouette besitzt, die sich in all den Jahren kaum verändert hat. Schon aus diesem Grund lieben wir die Fahrzeuge aus Zuffenhausen.

Das schöne an einem Porsche ist auch, dass er einen Sportwagen für jeden Tag ist. Ob er wie unser 964 im Alltag bewegt wird auf der Fahrt zum Bäcker, als Langstreckenfahrzeug für eine Reise zum Mittelmeer genutzt wird oder auf einer Rennstrecke eine Runde in den Asphalt brennt. Ein Porsche ist nie verkehrt.

Ganze 5 Exemplare sind uns für dieses Shooting vor die Kamera gelaufen. 2 F-Modelle, ein 964, ein 993 und ein – ok, er fällt etwas aus der Reihe – 944 Turbo. Wir können uns Porsche einfach nicht entziehen.

Übrigens …

Das das bekannteste Modell von Porsche mit einem ganz anderen Namen auf die Welt gekommen ist, liegt übrigens an den Franzosen, genauer an Peugeot. Der 911 sollte eigentlich 901 heißen, da Peugeot sich aber alle dreitstelligen Nummernkonstellationen für Ihre Straßenfahrzeuge mit einer „0“ in der Mitte hat patentieren lassen, musste der Wagen noch einmal umbenannt werden. Dass das kein Fehler war zeigt die Geschichte.

porsche-meeting-1

porsche-meeting-8

porsche-meeting-2

porsche-meeting-9

porsche-meeting-3

porsche-meeting-15

porsche-meeting-4

porsche-meeting-11

porsche-meeting-5

porsche-meeting-7

porsche-meeting-12

porsche-meeting-6

porsche-meeting-13

porsche-meeting-24

porsche-meeting-28

porsche-meeting-29

porsche-meeting-16

porsche-meeting-18

porsche-meeting-26

porsche-meeting-22

porsche-meeting-21

porsche-meeting-17

porsche-meeting-23

porsche-meeting-19

porsche-meeting-20

porsche-meeting-30

porsche-meeting-27

porsche-meeting-25

porsche-meeting-10